Archiv für Juni 2008

Nach meinem 2. Einsatz versuche ich erst einmal etwas zu schlafen. Das gelingt mir auch für ca. 3 Stunden. Danach muss ich wieder Energie zu mir nehmen, da ich gegen 7 zum dritten und letzten Einsatz ran muss.
(mehr …)

Der Tag beginnt wie abgemacht gegen 7 Uhr. Nach der Morgentoilette wird erstmal Frühstück gemacht. Ein leicht flaues Gefühl macht sich in meiner Magengegend breit – es wird doch nicht die Aufregung sein 8? Nach der Stärkung wird das Auto mit Ekkis und meinem Rad und allen anderen benötigten Sachen beladen. George macht sich per Bike auf zum Olympiapark.
(mehr …)

Nun ist es endlich soweit, das Rennen kann beginnen. In den letzten Tagen war die Anspannungen bis ins Unermessliche gestiegen. Viele Fragen schwirrten durch meinen Kopf, und die große Unbekannte machte mir am meisten Sorgen: Wird mein Knie fit genug sein? (mehr …)

Der Juni stand ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das große 24h-Rennen in München. Leider kam ich dadurch kaum zum Bloggen.
(mehr …)